Diese Webseite verwendet Cookies. Durch Klick auf die untenstehende Schaltfläche geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte (auch nach USA) und zur Datenschutzverordnung laut EU DSGVO.

ABOUT WILLI WEBER

Seine Leidenschaft als Hobbyfotograf galt allein dem Nürburgring.

Willi Weber

Diese Web-Galerie ist dem Hobbyfotografen Willi Weber (1922-1988) gewidmet.

Seine Bilder mögen den Betrachter erfreuen und ein wenig dazu beitragen, die Erinnerung an die schönste Rennstrecke der Welt lebendig zu halten.

Mit sicherem Auge für Motiv, Ausschnitt und Farbe bannte er das Geschehen auf und neben der legendären Rennstrecke auf klein- und mittelformatiges Zelluloid.

Zwischen 1969 und 1973 fotografierte er während zahlreicher Veranstaltungen für Nürburgring GmbH, ADAC und AvD - bis er nach einem im alten Fahrerlager verbrachten Rennwochenende mit einer Kohlenmonoxydvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert wurde und seine Frau ihm „Startverbot“ erteilte.

Mehr als 2.500 Negative und Dias sowie ein Film vom 1000km-Rennen 1957 schlummerten lange im Verborgenen bis sein Sohn sie im Jahre 2009 auf dieser eigens erstellten Website veröffentlichte und sie seither gekonnt und voller Atmosphäre den Mythos Nürburgring längst vergangener Tage dokumentieren.

CLASSIC GALLERIES

- "IF YOU CAN CONQUER THE NÜRBURGRING, YOU CAN CONQUER ANYTHING!" - A. Priaulx, Worldchampion WTCC

CLASSIC VIDEO

ADAC 1000 km Rennen Nürburgring 1957

Harry Schell, Juan Manuel Fangio und Stirling Moss schieden in der 19. Runde mit dem neuen 4,5 Liter Maserati 450 S aus.

Daraufhin übernahmen Moss und Fangio  den veralteten 3 Liter Maserati 300 S von Francisco Godia-Sales und Horace Gould, die zu diesem Zeitpunkt an 12. Stelle lagen.

In einer sehenswerten Aufholjagd fuhren Moss und Fangio mit dem Oldtimer noch auf den 5. Platz.

Diese einmaligen Aufnahmen mit einer "Nizo Heliomatic"  stellen  das älteste filmische Vermächtnis meines Vaters dar.

CONTACT US

WE ARE LOOKING FORWARD TO READING FROM YOU